Liebeszitate von Hermann Hesse

ein-reigen-roter-rosen.jpg

 

 

Dass jede Liebe ihre tiefe Tragik hat, ist doch kein Grund nicht mehr zu lieben! 

 

Wir müssen unsere Liebe so frei wie möglich halten, um sie zu jeder Stunde verschenken zu können.

Liebe muss nicht bitten, auch nicht fordern. Liebe muss die Kraft haben, in sich selbst zur Gewissheit zu kommen. Dann wird sie nicht mehr gezogen, sondern zieht. 

 

Die Objekte, an die wir sie hingeben, überschätzen wir immer, und daraus fliesst viel Leid.

Es ist kein Glück, geliebt zu werden. Jeder Mensch liebt sich selber, aber lieben, das ist Glück!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: