Advent

Manches Kinderzimmer wird, sobald es dämmert,

 

eine Schreiner-, Schneider-, Malerwerkstatt und so fort;

 

denn jetzt wird genähnt, gekleistert, und gehämmert…

 

Aber die Erwachsenen haben nichts zu suchen dort!

 

 

Selbst die Eltern werden aus den Paradiesen,

 

auch wenn Farb- und Leimgeruch ins Nebenzimmer dringt,

 

möglichst liebevoll, doch streng hinausgewiesen,

 

weil man sein Geheimnis wahren möchte – unbedingt!

 

 

Hinter Türen und geschlossenen Fensterläden

 

wird aus bunten Winzigkeiten eine Wunderwelt

 

und aus Tannenreis und Gold- und Silberfäden

 

die von Hand gemachte Weihnachtskrippe hergestellt…

 

 

Schöner, strahlender und reicher als das Tännchen

 

und als alle übrigen Geschenke ist vielleicht

 

jener stolz-verschämte Blick der Heinzelmännchen,

 

wenn uns jedes lächelnd seine Gabe überreicht!

 

(Fridolin Tschudi)

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: