In 64 Tagen ist Weihnachten – ein paar weltliche Gedanken

Noch herrscht der Indian Summer über der herbst-lichen Landschaft. Die Temperaturen bewegen sich im milden Bereich. Der Monat Oktober zeigt sich doch noch in einem goldenen Licht.

Nächsten Sonntag, werden die Uhren wieder auf Winterzeit gestellt. Die Tage werden kürzer. Morgens verlässt man das Haus im Dunkeln um es im Dunkeln wieder zu betreten. Die Temperaturen  bewegen sich nach unten. Wenn wir Glück haben, sieht man bald lustige Schneeflocken in den Winter und in die Weihnachtszeit tanzen. Die Kinder nehmen dann ihre Schlitten und Skier aus dem Keller und frönen der weissen Pracht.  Sofern die vermeintliche „Klimaerwärmung“ uns keinen Strich durch die romantische Vorstellung macht.

In 64 Tagen feieren wir Weihnachten. Die Läden rüsten sich bereits auf die kommende Zeit. Die ersten Elisabethenlebkuchen sind gekauft und schon gegessen worden. Weihnachtsegebäck schmeckt vor Weihnachten einfach am Besten.

Es kommt die Zeit der Inspiration. In den Läden findet man bereits Weihnachtsdekorationen und neue Ideen wie das Haus geschmückt und dekoriert werden soll.  Kerzen  werden angezündet und wer einen Kamin hat, setzt diesen in Betrieb.  Lichterketten mit verschiedenen Motiven und Ausführungen haben Hochkunjunktur und verschönern das Heim nicht nur innen sondern auch nach aussen. Plätzchen werden gebacken. Der Duft der Weihnachtsplätzchen und derjenigen der Bienenwachs- und weihnachtlichen Duftkerzen verleihen dieser Zeit eine besonders harmonische Stimmung. Die Kinder basteln Geschenke für Weihnachten. Sie freuen sich darauf, ihre Werke an Weihnachten ihren Eltern und Grosseltern zu schenken. Für die Kinder bricht eine spannenden Zeit an.  Zuerst kommt der 1. Dezember wo sie bis an Weihnachten jeden Tag ein Türchen des Adventskalenders öffnen dürfen. Am 6. Dezember kommt der Nikolaus nach Hause und in die Schule.  Was wird er ihnen zu sagen haben? Und ganz wichtig, was bringt er aus dem grossen Sack hervor? Dann geht es noch rund drei Wochen bis Weihnachten. Alle geben sich geheimnisvoll und sind auf den wichtigen Tag gespannt. Die Kinder proben Weihnachtsverse- und Lieder. Sie studieren auf Ihren Musikinstrumenten schöne Stücke ein. Die sie dann unterm Christbaum vortragen werden.

Eine zusätzlich schöne Vorstellung ist der Schnee. Schnee im November/Dezember steht für romantische Weihnachts-stimmung. Die gezuckerten Bäume und die leise tanzenden Flocken verleihen der Landschaft Ruhe und Frieden. Besonders schön sind die beleuchteten Tannen in den Wohnviertel. Dann ist die Weihnachtsstimmung perfekt. Bis Weihnachten dauert es nicht mehr lange.

 

Geniessen wir  jedoch noch die paar letzten milden Tage, welche uns der Oktober bringt  und freuen wir uns über die hübschen, farbigen Blätter, welche den goldenen Oktober ausmachen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: