Die Passionsblume

Wunder der Natur

Die Passionsblume


Grimm durchbohrt von spitzen Nägeln, dorngekrönt das hehre Haupt,
Hing der Heiland an dem Kreuze, schmerzdurchzuckt und trostberaubt;
Höhnend lächeln nur die Juden, wie er leidet heiße Qual,
Einzig eine liebe Blume blickt voll Leid zum Kreuzespfahl.

Und sie rankt sich kühlend, lindernd hoch empor am blut`gen Pfahl,
Rührt Hände, rührt die Lippen ihres Schöpfers voller Qual,
Daß sie länger nicht mehr brennen in des heißen Durstes Pein,
Daß der Heiland sei am Kreuze nicht so ganz und gar allein.

Sie durchflicht die Dornenkrone sacht mit saftigdunklem Grün,
Daß die herben, scharfen Dornen wie im Maienglanze blüh`n,
Weich die Blätter legt sie leise auf des Dulders bleiche Stirn,
Wunden hüllend, Wunden stillend, die zerquälen Stirn und Hirn.

Und da von dem Kreuz erklungen jenes süße Wort: Vollbracht,
Wie das Weh, so die Erlösung!  —  sank auch sie in Todesnacht.
Treue Blume, schließ` das Auge, welke nur, der Frühling lacht,
Der Karfreitag ist zu Grabe, und der Ostertag erwacht!

Als der Herr vom Grab erstanden, auch die Blume neu erblüht;
Wie sie frühlingssonnig duftet, wie sie frühlingsbunt erglüht!
Christi Schmerzen, Dornen, Nägel, die fünf Wunden trägt sie zwar,
Aber gleich des Heiland`s Wunden lichtverkläret wunderbar.

Franz Alfred Muth (1839-1890)

Aus Grossvaters Archiv: Konjunktur-Diät

Konjunktur-Diät

Pusteblumen

PusteblumePusteblumen

von Annegret Kronenberg

 

Was gestern leuchtendgelb hier stand,

ich heute weiß und flockig fand.

Ein Meer von Pusteblumen

steht da, zum Flug bereit,

und eine leichte Brise,

trägt übers Land sie weit.

An jedes Schirmchen hänge

ich meine Sehnsucht dann,

damit vielleicht auch eines

dein Herz erreichen kann.

 Pusteblumefeld

 

Du bist die Liebe انت الحب

Nach langer Zeit stelle ich wieder einmal eine Übersetzung eines bekannten Liedes der berühmten ägyptischen Sängerin Umm Kultuhm ein. Dr. Mohamed Abdel Aziz hat die wunderbaren Worte dieses Lieder übersetzt und im ersten Band (1997) „Reise durch die Welt der arabischen Poesie“ veröffentlicht.

Das Lied wurde von  Ahmad Ramy verfasst:


3570309693_bd76dd81f6

Du bist die Liebe انت الحب


Wie viele Herzen um dich herum träumen

und wünschen sich sehnlichst,

eines Tages dich zu beglücken.

Doch mein Herz ist bereits im Besitz

Dich zu erfreuen und dich zu beglücken,

so wie es der Liebe geziehmt.


Wie lange ist die Nacht zwischen Wachen und Klagen.

Wenn ich die Argwöhnischen tadeln höre,

lache ich nur zutiefst verletzt.

Nie klage ich deiner Liebe wegen,

obwohl mein Verlangen nach dir

mein Herz zerreisst.

Eifersüchtig bin ich auf jene, die dich lieben

und deine Neigung schüren mehr als ich.


Beim ersten Blick schon wusste ich,

dass unser Weg die Liebe ist.

Mir sagte mein Herz als ich nach dir fragte,

die Hölle deiner Liebe ist das Paradies

und ich glaubte was es mir sagte.

Doch deine Liebe hat mich ratlos gemacht

und die Nacht deiner Entfernung lässt mich wachen.


Meine Tränen fliessen

ob du mich verlässt, mich vergisst oder an mich denkst.

Nie klage ich deiner Liebe wegen,

obwohl das Verlangen nach dir mich zerreisst.

Eifersüchtig bin ich auf jene, die dich lieben

und deine Neigung schüren mehr als ich.


Ob liebend nahe oder fern von dir,

ersehne ich mir deine Gegenwart

und halte deine Härte aus.

Auch wenn du weggehst,

bewahre ich dein Versprechen

und bleibe dir verbunden,

sinnend über dein Wesen

und all die gesprochenen Worte zwischen uns.

Obwohl du dich abgesondert hast,

leben meine Gedanken durch dich.

Du bist mir gegenüber und ich vermisse dich

und wenn du fortgehst sorge ich mich um dich.

Meine Nächte vergehen

Zwischen Hoffnung und Zweifel.

Durch deine Liebe, mein Treuer,

wird alles mir möglich hinzunehmen.

Du bist mir gegenüber und ich vermisse dich

und wenn du fortgehst sorge ich mich um dich.


Sehe ich jemanden dich lieben ,

heftig und behutsam , so wie ich,

dann möchte ich reden mit ihm von dir,

um zu wissen, was ihm geschehne ist und mit deiner Liebe

und wie er sie bewahrt.

Ich frage mich, wenn er getrennt von dir ist,

ob er sich auch nach dir sehnt, gleich mir,

und meine Liebe steigt im Herzen auf.

Wie könnte ich je dich entbehren,

noch einem andern mich zuwenden als dir.


Die Hoffnung nach dir belebt mich durch ihr Strahlen,

Nie werde ich einen Augenblick vergessen,

du bist das Verlangen dessen Stimme ich lausche,

immer wenn du dich entfernst von mir.

Du bist die Liebe ohnegleichen,

ob sie mich glücklich oder elend macht.

Aus Grossvaters Archiv: So lässt es sich gut leben

Ausflug von Erna und Hugo

Das neue Ehegesetz

Das neue Ehegesetz

  1. Dieses Gesetz tritt mit dem Ja-Wort in Kraft.
  2. Der Ehemann ist ab dem Zeitpunkt der Eheschließung der Glücklichste seiner Art.
  3. Der Mann hat eine eigene Meinung – die Frau hat Recht und verwaltet das eheliche Vermögen.
  4. Sollte die Frau einmal nicht Recht haben, tritt automatisch Nr. 3 in Kraft.
  5. Das Ehepaar besteht aus zwei Hälften, die Frau ist die bessere.
  6. Der Mann verdient das Geld, die Frau gibt es aus.
  7. Der Ehemann hat sein Einkommen pünktlich zu Hause abzuliefern und sein Taschengeld mit kindlicher Freude entgegenzunehmen.
  8. Die Frau ist unter der Haube, der Mann unterm Pantoffel.
  9. Falls der Ehemann an Trotz leiden sollte, oder sonstige bockige Seiten aufzuweisen hat, ist ihm der Hausschlüssel zu entziehen und der Pantoffel gefechtsbereit zu zeigen.
  10. Dem Ehemann ist es gestattet, jeden Abend zu Hause zu bleiben.
  11. Wann der Mann fortgeht, bestimmt der Mann, wann er heimkommen soll, bestimmt die Frau.
  12. Die Frau hat den Mund aufzumachen, der Mann hat ihn zu halten.
  13. Meinungen dürfen nur von der Frau ausgesprochen, vom Mann nur gedacht werden.
  14. Der Mann gibt nie zu, dass sie auch mal Recht hat, sonst ist er gleich unten durch.
  15. Unterhaltungen sollen laut und deutlich geführt werden. Der Nachbar hat sicherlich auch Interesse an ehelichen Auseinandersetzungen.
  16. Worte haben nur in den ersten Wochen Zweck. Später sind härtere Argumente wie z.B. Teller, Tassen und Pfannen zu empfehlen.
  17. Mitarbeit des Mannes im Haushalt ist streng verboten. Klare Befehle an die Frau ersetzen diese Mühe.
  18. Die Gartenarbeit ist Gemeinschaftssache; die Einteilung untersteht der Frau, die Durchführung dem Mann.
  19. Der Mann hat zu essen, was auf den Tisch kommt und immer ein freundliches Gesicht zu machen.
  20. Dem Ehemann ist es erlaubt, auch seine Frau von Zeit zu Zeit etwas lieb zu haben. Er soll aber niemals sagen: „Du kannst mich gern haben“.

Zusammenfassend kann man sagen: Eine harmonische Ehe ist gewährleistet, wenn der Mann gesund ist und die Frau Arbeit hat.

Quelle

Artgerechte Haltung von Männern nach der Hochzeit

Eheregeln


Artgerechte Haltung von Ehemännern


Auszug aus dem Bundesgesetzblatt für Deutschland
ausgegeben am 19. Juni 1998 Teil 1. III. Verordnung

Auf Grund des § 32 n Abs. 4 des Artenschutzgesetzes BGBI Nr. 584/1973, in der Fassung des Bundesgesetzes BGBI Nr. 430/1985, wird im Einvernehmen mit der Bundesministerin für Frauenangelegenheiten und Verbraucherschutz, verordnet:

Artikel 1 Allgemeine Bestimmungen

Sich einen Mann zu halten, ist bei weitem nicht mehr so problemlos wie zu Großmutters Zeiten. Es stellt sich die Frage, ob die Haltung eines Mannes überhaupt noch lohnt.

Ein brauchbares Exemplar sollte mindestens zwei der nachfolgend genannten Vorraussetzungen erfüllen.

§ 1 Grundlegende Eigenschaften Abs 1 Er sollte nützlich sein (handwerkliche Fähigkeiten, fleißig im Haushalt und im Bett gut zu gebrauchen)

Abs 2 Er soll herzeigbar sein (d.h. sein Aussehen sollte kein Mitleid erregen)

Abs 3 Obige Punkte können außer Acht gelassen werden wenn § 2 zutrifft.

§ 2 Er ist reich!

§ 3 Anschaffung

Gehen Sie bei der Auswahl Ihres Männchens sorgfältig vor und lassen Sie sich genügend Zeit um sich von seinen tatsächlichen Fähigkeiten zu überzeugen.

Bedenken Sie, das das Männchen stets versucht, sich von seiner besten Seite zu zeigen, danach aber häufig in sein altes Rollenverhalten zurückfällt. Oft offenbaren sich versteckte und offensichtliche Mängel erst später.

In der letzten Zeit steigt die Zahl der ausgesetzten Männchen rapide an. Viele Exemplare streunen orientierungslos herum oder suchen Zuflucht bei anderen Frauen. Das Vorliegen der Vorraussetzungen gem. § 3 sollte daher sorgfältig geprüft werden.

Empfehlenswert ist die Anschaffung eines bereits ausgebildeten Mannes (siehe auch § 5). So sind zum Beispiel auf dem Second-Hand-Markt oftmals brauchbare Exemplare zu finden. Sie zeichnen sich meist durch eine ausgezeichnete Ausbildung und eine genügsame Lebensweise aus.

Aber Vorsicht vor mehrfach gebrauchten Exemplaren. Aufgrund der vielen Pflegestellen neigen sie zu zeitweiligem Gedächtnisverlust und können Sie sich dann weder an Ihr Heim noch an ihr Frauchen erinnern.

§ 4 Ernährung

Der Mann ist ein Allesfresser. Um Mangelerscheinungen vorzubeugen sollte man Ihm neben dem Dosenfutter ab und zu frisches Gemüse oder Salat vorsetzen. Alkohol sollte nicht grundsätzlich verboten werden, da er ihn sich sonst zusammen mit anderen Artgenossen anderweitig beschafft. Für Süßigkeiten gilt im wesentlichen das Gleiche. Vorsicht vor Überfütterung. Bedenken Sie, daß ein fetter Mann schnell unbeweglich wird und damit im Bett und im Haushalt nicht mehr so leistungsfähig ist.

§ 5 Artgerechte Haltung

Was die Unterbringung angeht so ist der Mann relativ anspruchslos. Im allgemeinen genügen ein Bett und ein Fernseher.

Bei Vorhandensein eines Computers kann eventuell auf den Fernseher verzichtet werden. Man sollte Ihn nicht den ganzen Tag einsperren, da er sonst depressiv wird, das Essen verweigert und bald eingeht.

Für die allgemeine Beweglichkeit und eine regelmäßige Sauerstoffzufuhr hat sich Gartenarbeit bestens bewährt. Außerdem sollte man ihn möglichst einmal täglich ins Freie führen, damit er etwas Auslauf hat. Denken Sie daran, ihn immer an der langen Leine zu lassen.

§ 6 Pflege

Sorgen Sie dafür, daß er sich einmal am Tag wäscht. Um Verletzungen vorzubeugen sollten die Nägel regelmäßig nachgeschnitten werden. Ein gelegentlicher Haarschnitt ist ebenfalls zu empfehlen. Tauschen Sie getragene Kleidung regelmäßig gegen neue aus.

§ 7 Männerkrankheiten

Der Mann im allgemeinen neigt zu Übertreibungen. Eine Veranlagung zum Hypochonder ist quasi angeboren. Bei Erkältung ist leichte Bettruhe vollkommen ausreichend. Aufrichtiges Bedauern des Erkrankten kann den Heilungsverlauf positiv beeinflussen.

Sollte tatsächlich eine ernste Erkrankung vorliegen, empfiehlt es sich einen Arzt hinzuzuziehen.

Manche Männchen neigen zu übermäßigem Haarausfall. Dies beeinträchtigt ihre Leistungsfähigkeit meist nicht und ist daher unbedenklich.

§ 8 Ausbildung

Männer werden schnell handzahm, wenn man sie richtig behandelt. Das Befolgen der wichtigsten Regeln wie “ Fuß, Platz, kusch und hol’s“ beherrschen die meisten bei regelmäßigem Training und einer Belohnung durch Süßigkeiten oder ein paar Streicheleinheiten bereits nach wenigen Tagen.

Bei der Ausbildung ist es unerlässlich, die Schwiegermutter miteinzubeziehen und klare Regeln für die Erziehung aufzustellen.

§ 9 Fortpflanzung

Männer sind das ganze Jahr über läufig und verhalten sich auch dementsprechend.

Ein in diesem Zusammenhang geäußerter Kinderwunsch ist mit Vorsicht zu genießen, da er oft nur als Mittel zum Zweck dient. Leihen sie sich bei Verwandten oder Bekannten ein paar Kinder aus. So können Sie seine Fähigkeiten als Vater in Ruhe testen.

Quelle