Ein hoffendes Herz aus Stein wartet auf ein Wunder

Einsam liegt im Gras neben dem Sonnenblumenfeld ein Herz aus Stein. Es ist vernarbt und die heissen Küsse der Vergangenheit sind eingebrannt und erinnern an Zeiten, wo es noch aus Fleisch bestand und in einer liebenden Brust wohnte.


Doch eines Tages kam ein Sturm auf und es wurde der Brust entrissen Durch den Wirbel des Windes wurde es an den Rand eines Sonnenblumenfeldes geschleudert.


Das zu Stein gewordene Herz hofft nun, da unmittelbar neben einem Sonnenblumenfeld im saftigen und Fruchtbaren Boden liegend, auf Zeiten, wo sich gnädig eine Brust findet, die es wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt und ihm eine neue liebende Heimat bietet.


Die positiven und fröhlichen Sonnenblumen hoffen, ihm mit ihrer Wärme und dem Kopf zur Sonne ins Licht gerichtet, Hoffnung und Kraft zu geben, damit ein neues Wunder der Liebe entstehen kann.

©Irin Landau, 25.07.2010
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: