Monatskalender 2012 – Feburar

Lassen wir unser Herz nicht in der Kälte liegen.

Schenken wir einander Liebe, Wärme und Geborgenheit.

©Swisspoesia 2012
Advertisements

Zitat für Freitag, 25. Novmeber 2011

„In diesem Leben können wir keine großen Dinge tun.

Wir können nur kleine Dinge mit großer Liebe tun.“

Mutter Theresa (1910-1997), kath. Ordensschwester & Friedensnobelpreisträgerin

Weisheit über Herzen

Sind die Herzen im Gleichklang,
entwickelt sich auch über hundert Meilen hinweg Freundschaft.
Stimmen die Herzen nicht überein,
ist selbst mit dem Nachbarn kein Umgang möglich.

Kaibara Ekiken (1630-1714)

Japanischer Philosoph und Gelehrter

Gedicht zum Muttertag – Liebe Mutter du bist mir die Treuste auf der Welt

Liebe Mutter du bist mir Die Treuste auf der Welt

Liebe Mutter du bist mir
Die Treuste auf der Welt
Du bist einfach unbezahlbar
Nicht für Gut und Geld

Wenn sich andre von mir wenden
Stehst du fest zu mir
Wenn ich nicht mehr weiter weiß
Führt mich mein Weg zu dir

Du bist dieser einz’ge Mensch
Auf den ich zählen kann
Mache ich selbst große Fehler
Du verzeihst mir dann.

Umstände ändern sich so rasch
Doch eines bleibt wie’s ist
Dankbar und überglücklich bin ich

Das DU – MEINE Mutter bist

Autor unbekannt

Ein Sonntag gedenkt der Entschlafenen

Trennung ist unser Los, Wiedersehen ist unsere Hoffnung.
So bitter der Tod ist, die Liebe vermag er nicht zu scheiden.
Aus dem Leben ist er zwar geschieden,
aber nicht aus unserem Leben;
denn wie vermöchten wir ihn tot zu wähnen,
der so lebendig unserem
Herzen innewohnt!

Augustinus

Ein hoffendes Herz aus Stein wartet auf ein Wunder

Einsam liegt im Gras neben dem Sonnenblumenfeld ein Herz aus Stein. Es ist vernarbt und die heissen Küsse der Vergangenheit sind eingebrannt und erinnern an Zeiten, wo es noch aus Fleisch bestand und in einer liebenden Brust wohnte.


Doch eines Tages kam ein Sturm auf und es wurde der Brust entrissen Durch den Wirbel des Windes wurde es an den Rand eines Sonnenblumenfeldes geschleudert.


Das zu Stein gewordene Herz hofft nun, da unmittelbar neben einem Sonnenblumenfeld im saftigen und Fruchtbaren Boden liegend, auf Zeiten, wo sich gnädig eine Brust findet, die es wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt und ihm eine neue liebende Heimat bietet.


Die positiven und fröhlichen Sonnenblumen hoffen, ihm mit ihrer Wärme und dem Kopf zur Sonne ins Licht gerichtet, Hoffnung und Kraft zu geben, damit ein neues Wunder der Liebe entstehen kann.

©Irin Landau, 25.07.2010

Anleitung zu einem guten Liebesbrief

Um einen guten Liebesbrief zu schreiben,

musst du anfangen ohne zu wissen,

was du sagen willst, und endigen ohne zu wissen,

was du gesagt hast.

Rousseau