Zwei Morgenmuffel

Wie schon berichtet haben vor bald 4 Wochen die Hunde meiner Schwester bei einem Kellerbrand durch ihre Aufmerksamkeit ein achtstöckiges Hochhaus mit 23 Wohnungen vor Schlimmem bewahrt.

Heute erzählte mir meine Schwester, dass sie mit einem Kollegen, welcher bei der Feuerwehr ist, ihr erzählt hätte, dass es vermutlich doch Brandstiftung gewesen sei, denn die Kellertüre sei Speerangelweit offengestanden. Das Feuer wurde offenbar um 03.oo Uhr morgens gelegt.  

Die Hunde TchinTchin und Anubis sind so richtige Morgenmuffel und stehen am Morgen nur früh auf, wenn sie einen Drang verspüren. Sie werden daher höchst ungern in ihrem Schönheitsschlaf gestört. Vermutllich war es nicht (nur) der Rauch, den die beiden Vierbeiner gerochen haben. Sie bemerkten offenbar, dass sich jemand Fremder im Haus aufgehalten haben musste. Das störte die beiden natürlich sehr, zumal sie sich in ihrem Schlaf der Gerechten gestört fühlten. Das duldetenn die beiden um diese Uhrzeit natürlich keinesfalls. Da es sich um sehr aufmerksame Hunde handelt, weckten sie meine Schwester und signalisierten ihr, dass sie mal vor die Tür gehen sollte.

Damit kann man in diesem Falle für einmal Morgenmuffel sehr viel Positives abgewinnen. Spontan kommt mir der Spruch auf meiner „Über mich“ Seite in den Sinn:

 

„Das Leben ist bezaubernd, man muss es nur durch die richtig Brille sehen“

Advertisements