Ein Zitat von Otto

„Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir:

„Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!“

Und ich lachte und war froh – denn es kam schlimmer.“

 

Otto Waalkes (*1948), deutscher Komiker

 

Quelle: zitate.de
Advertisements

11 Zitate und Gedichte zum Jahreswechsel 2010/11

1.

Begrüsse das neue Jahr vertrauensvoll und ohne Vorurteile,dann hast du es schon halb zum Freunde gewonnen.

Novalis

2.

Prosit Neujahr!
Ob gut oder schlecht, wird später klar,
doch bringst´s nur Gesundheit und fröhlichen Mut
und Geld genug,
dann ist´s schon gut.
Wilhelm Busch


3.

Die Zeit verrinnt, die Spinne spinnt in heimlichen Geweben. Wenn heute Nacht das Jahr beginnt, beginnt ein neues Leben.

Joachim Ringelnatz


4.

Das alte Faß ist ausgetrunken
der Himmel steckt ein neues an,
wie mancher ist vom Stuhl gesunken,
der nun nicht mit uns trinken kann.
Doch ihr, die ihr wie wir beim Alten
mit so viel Ehren ausgehalten,
geschwind die alten Gläser leer
und setzt euch zu den Neuen her!
Georg Christoph Lichtenberg


5.

Jeder hat Grund, den Beginn des neuen Jahres zu feiern. Er hat ja das alte überlebt.

Lothar Schmidt


6.

Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll.
Georg Christoph Lichtenberg


7.

Champagner ist der einzige Wein, der eine Frau noch schöner macht, nachdem sie ihn getrunken hat.

(Jeanne Antoinette Poisson de Pompadour (1721-1764), frz. Adelige, Maitresse Ludwig XV., Förderin d. Wissenschaft u.d. Künste, die am 29.12.1721, also heute genau vor 289 Jahren, geboren wurde.)


8.

Es hängt von dir selbst ab, ob du das neue Jahr als Bremse oder als Motor benutzen willst.

Henry Ford


9.

Schon wieder Neujahr. Dabei hätte das alte Jahr noch für Monate gereicht.

Unbekannt

10.

Gefriert’s an Silvester zu Berg und Tal,/ geschieht es dies Jahr zum letzten Mal.

Unbekannt

11.

Unsere Silvesterbilanz darf nicht vergessen, auch alle diejenigen Dinge in Rechnung zu stellen, die uns im abgelaufenen Jahr ebenso mißlingen konnten. Das Erreichte wird erst vor dem Hintergrund des Gefährdeten richtig bewertet.
Sigmund Graff (1898-1979), dt. Schriftsteller u. Bühnenautor





Wie der Engel auf die Christbaumspitze kam

Es war vor langer Zeit, kurz vor Weihnachten, als der Weihnachtsmann sich auf den Weg zu seiner alljährlichen Reise machen wollte, aber nur auf Probleme stieß.

Vier seiner Elfen feierten krank und die Aushilfs-Elfen kamen mit der Spielzeug-Produktion nicht nach. Der Weihnachtsmann begann schon den Druck zu spüren, den er haben würde, wenn er aus dem Zeitplan geraten sollte. Dann erzählte ihm seine Frau dass ihre Mutter sich zu einem Besuch angekündigt hatte.

Die Schwiegermutter hat dem armen Weihnachtsmann gerade noch gefehlt. Als er nach draußen ging, um die Rentiere aufzuzäumen bemerkte er, dass 3 von ihnen hochschwanger waren und sich zwei weitere aus dem Staub gemacht hatten, der Himmel weiß wohin. Welche Katastrophe!

Dann begann er damit den Schlitten zu beladen, doch eines der Bretter brach und der Spielzeugsack fiel so zu Boden, dass das meiste Spielzeug zerkratzt wurde – Shit!

So frustriert ging der Weihnachtsmann ins Haus, um sich eine Tasse mit heißem Tee und einem Schuss Rum zu machen. Jedoch musste er feststellen dass die Elfen den ganzen Schnaps gesoffen hatten. In seiner Wut glitt ihm auch noch die Tasse aus den Händen und zersprang in tausend kleine Stücke, die sich über den ganzen Küchenboden verteilten.

Jetzt gab`s natürlich Ärger mit seiner Frau. Als er dann auch noch feststellen musste, dass Mäuse seinen Weihnachts-Stollen angeknabbert hatten, wollte er vor Wut fast platzen.

Da klingelte es an der Tür. Er öffnete und da stand ein kleiner Engel mit einem riesigen Christbaum. Der Engel sagte sehr zurückhaltend: „Frohe Weihnachten Weihnachtsmann! Ist es nicht ein schöner Tag. Ich habe da einen schönen Tannenbaum für dich. Wo soll ich den denn hinstecken?“

Und so hat die Tradition mit dem kleinen Engel auf der Christbaumspitze begonnen.

Autor unbekannt

Quelle: www.unterhaltungsspiele.com

Aus Grossvaters Archiv: Das Leben auf einer Insel an Weihnachten

Dumm gelaufen, wenn die Kokospalme bereits geplündert worden ist 😉

Weihnachtsadressen des Chrischtchindli, Nikolaus, Weihnachtsmann, Santa Claus

Damit auch dein Geschenk in diesen hübschen Schlitten findet und zu dir kommt hier ein paar wichtige Adressen, wo du deine Bestellung aufgeben kannst:

Schweiz:

Chrischtkindli, 3027 Bern-Bethlehem

Deutschland:

Nikolaus, 49681 Nikolausdorf
Weihnachtsmann, 31137 Hildesheim
Weihnachtsmann, 21709 Himmelpforten
Weihnachtsmann, 97267 Himmelstadt
Weihnachtsmann, 16798 Himmelpfort
Weihnachtsmann, 51766 Engelskirchen

Weitere :

Santa Claus, North Pole H0H 0H0, Kanada 

Santa Claus Nordpolen, Julemandens Postkontor, 3900 Nuuk, Dänemark

Steyr, Oberösterreich, Postamt Christkindl, 4411 Christkindl

Santa Claus, Main Post Office, Santa Claus Village, 96930 Napapiiri, Finnland 

Julenissen, 1440 Drøbak, Norwegen

Schweden, Tomten/Santa Claus, Tomteboda 173 00, Schweden

Eine kühle Sitzgelegenheit für heisse Tage


Der langer ersehnte und verdiente Sommer ist endlich da!

Es ist heiss und der Körper erhitzt. Aus diesem Grund habe ich diese verschneite Holzbank hier hingestellt, damit sich der Besucher meines Blogs ein wenig erfrischen und abkühlen kann 🙂

Verhaltensregeln für Frauen während der WM 2010

Die erste Woche der Fussball WM 2010 in Südafrika ist zwar schon vorbei, dennoch sind die nachfolgenden Verhaltensregeln, welche ich im Forum „Fussball mein Freund aus Leder“ auf dem Netzwerk Xing gefunden habe  immer noch aktuell 🙂 :

Verhaltensregeln für Frauen während der WM 2010

Hausordnung in der Zeit vom 11.06. bis 11.07.2010


§ 1
In der Zeit vom 11.06. bis 11.07. ist der Mann absoluter Herrscher über TV-Gerät und dazugehörige Fernbedienung.

§ 2
Die Ehefrau/Freundin beschäftigt sich in dieser Zeit stumm mit häuslichen Arbeiten.

§ 3
Vor jedem Spiel ist dem Mann eine Kiste mit kühlem Bier neben den Fernsehsessel zu stellen. Wobei die Betonung auf kühl liegt. Ersatzweise können auch Jim Beam, Asbach, Bacardi mit kühler Cola und Eiswürfel bereitgestellt werden.

§ 4
Während eines Spieles ist der Frau/Freundin der Aufenthalt im Fernsehzimmer strengstens untersagt.

§ 5
In der Halbzeitpause besteht für die Frau ein 15-minütiges Betretungsrecht, um den Aschenbecher zu leeren und leere Getränkeflaschen durch frisch gekühlte volle Flaschen zu ersetzen. Bei Bedarf können diverse Knabbereien gereicht werden. Das Rascheln mit Tüten ist zu unterlassen. Der Gebrauch verbaler Kommunikation ist zu unterlassen.

§ 6
Spätestens 30 Minuten vor Beginn eines Spieles ist dem Mann eine mit Liebe zubereitete Mahlzeit zu reichen. Um die mentale Spielvorbereitung des Mannes nicht zu stören, ist auch in dieser Zeit die Schnatterluke geschlossen zu halten.

§ 7
Während der WM sind jegliche Handlungen, die der Fortpflanzung dienen könnten, zu unterlassen. Ebenso zu unterlassen ist das Tragen von Kleidung, die beim Mann das Verlangen nach solchen Handlungen auslösen könnte.

§ 8
Sollte der Mann in seinem Großmut der Frau gestatten, die eine oder andere Minute einen Blick auf das Spiel zu werfen, sind Zwischenrufe sowie Fragen, die den fußballtechnischen Intellekt der Frau verraten würden (z.B.: „Was ist Abseits?“) unbedingt zu unterlassen.

§ 9
Mit einem körperlichen Verweis bewehrt sind solche Bemerkungen wie z.B.
„Ach, der Beckham sieht aber heute wieder gut aus.“.

Ja liebe Frauen, wenn ihr euch an diese minimalen Verhaltensregeln haltet, wird es euch euer Mann damit danken, dass er versuchen wird.

a) kein Bier zu verschütten;

b) nicht jeden Quadratzentimeter im Umkreis von 3 Metern um seinen Trainerstuhl (= Fernsehsessel) voll zubröseln,

c) beim Verzehr der unter § 6 genannten Mahlzeiten euch nicht ständig an die kulinarischen Fähigkeiten seiner Mutter zu erinnern.

Ursprüngliche Quelle: http://lustich.de