Die ideale Liebesgeschichte

Liebe sollte der Liebe mit offenen Augen entgegenstellen. Tatsächlich ist die ideale Liebesgeschichte jene von zwei Menschen, die Schritt für Schritt in die Liebe hineingehen, mit verwirrtem Bewusstsein, wie zwei Kinder, die sich miteinander in ein dunkles Zimmer wagen. Vom ersten Augenblick an, in dem sie einander mit banger Neugierde ansehen, können sie mit Grad für Grad wachsender Freue und Verwunderung den Ausdruck ihrer eigener Unruhe in den Augen des anderen lesen. Da gibt es keine Liebeserklärung im eigentlichen Sinne. Die Empfindungen werden so offensichtlich geteilt, dass der Mann, sobald er weiss, wie sein Herz bestellt ist, sich auch dessen der Frau gewiss ist. Dieser einfache Glücksfall, sich so zu verlieben, ist ebenso wohltuend wie erstaunlich.

Robert Louis Stevenson